fruit2go startet durch

FRANKEN BRUNNEN zwei neue fruit2go Sorten Maracuja-Limette und Blutorange-Granatapfel

Maracuja-Limette und Blutorange-Granatapfel – das sind die zwei exotischen Sorten, die die fruit2go-Range im neuen Jahr verstärken. Ein entscheidender Schritt ist zudem die Erweiterung des Vertriebsgebietes. Schwerpunkt wird der Osten Deutschlands sein. Ein neuer Look und spezifische Marketingmaßnahmen sorgen für zusätzliche Aufmerksamkeit im Handel.

Den Launch der Erfrischungsgetränke-Range fruit2go als Subbrand von FRANKEN BRUNNEN im letzten Jahr wertet das Unternehmen aus Neustadt/Aisch als großen Erfolg. „Die Abverkaufszahlen in unserem Kern-Vertriebsgebiet haben sich so erfreulich entwickelt, dass wir uns schnell für die Verbreitung von fruit2go über die Grenzen Bayerns hinaus entschieden haben“, erläutert Carsten Roose, Leiter Marketing FRANKEN BRUNNEN. „Wir treffen den Geschmack der Verbraucher. Die Einführung von zwei neuen Sorten wird der Marke einen weiteren Schub geben.“

Mal still, mal spritzig – aber auf alle Fälle fruchtig
Fruchtige Erfrischungsgetränke für unterwegs in der handlichen, individuellen 0,75-Liter-Einweg-Flasche: Das ist das Erfolgsrezept von fruit2go. Die Grundlage bilden ausgefeilte Fruchtvariationen kombiniert mit FRANKEN BRUNNEN Mineralwasser. Seit diesem Jahr neu dabei sind die Sorten Maracuja-Limette ohne Kohlensäure und Blutorange-Granatapfel mit Kohlensäure. Sie ergänzen das bestehende Sortiment aus zwei spritzigen Varianten – Pfirsich und schwarze Johannisbeere – sowie den stillen Sorten Grapefruit-Himbeere und Citrus-Pomelo. Die ausgefallenen Fruchtkombinationen heben sich geschmacklich von klassischen Erfrischungsgetränken ab und sprechen junge, spontane Verbraucher an.

Optimiertes Erscheinungsbild
Auch visuell hat sich FRANKEN BRUNNEN etwas einfallen lassen. Neben einem neuen, plakativen Logo kann der Verbraucher die einzelnen Sorten im Regal nun auch besser anhand der neu gestalteten Etiketten erkennen. „Gut lesbare Störer auf der Flasche weisen auf ‚mit oder ohne Kohlensäure’ hin“, erläutert Volker Rapp, Produktmanager FRANKEN BRUNNEN. „So können sich die Verbraucher schnell für ihre Lieblingssorte entscheiden.“

fruit2go erschließt neue Märkte
Mit der Erweiterung des Vertriebsgebiets Richtung Osten erschließt FRANKEN BRUNNEN weitere Absatzpotenziale. Erste Test-Aktionen im Handel haben gezeigt, dass fruit2go in den östlichen Bundesländern sehr gut angenommen wird. Auch national ist die Subbrand von FRANKEN BRUNNEN bei immer mehr Handelsketten gelistet. Am POS wird es 2015 im gesamten Vertriebsgebiet bunt bei fruit2go: Aufmerksamkeitsstarke Erlebnisplatzierungen sprechen die Kunden in den Märkten emotional an. Neben den POS-Aktionen wird es auch eine zusätzliche selektive Marktplakatierung für das östliche Vertriebsgebiet geben.
„Mit fruit2go treffen wir den Zeitgeist der jungen, mobilen Generation, die den totalen Fruchtkick erleben will. fruit2go stillt den Durst und steht für volle Lebensfreude,“ bringt es Carsten Roose auf den Punkt.

fruit2go Schrei vor Frucht