Spazieren Sie aufs Tor der
Fränkischen Schweiz

Rauf aufs Walberla

Bild 2 - Rauf aufs Walberla

Gerade einmal 540 Meter ist die Ehrenbürg hoch – und dennoch sprechen die Franken liebevoll von einem Berg, wenn sie die Anhöhe in der Fränkischen Schweiz meinen.
Im Volksmund wird der Tafelberg „Walberla“ genannt – vermutlich, weil sich auf dem Berg eine Kapelle der
Heiligen Walburga befindet.

Mineralwasser SpritzigDer Weg nach oben dauert von den umliegenden Orten Kirchehrenbach, Leutenbach und Schlaifhausen etwas mehr als 45 Minuten und ist selbst für alle, die es gerne gemütlich angehen, leicht zu bewältigen.

Auf dem Tafelberg angekommen werden Sie mit einer großartigen Aussicht auf die Landschaft der Fränkischen Schweiz belohnt, bei gutem Wetter spitzt sogar der berühmte Bamberger Dom aus der
hügeligen Landschaft.

Wenn Sie Lust haben, erkunden Sie die Gegend rund ums Walberla.

Spazieren Sie aufs Tor der
Fränkischen Schweiz

Rauf aufs Walberla

Zahlreiche markierte Wanderwege führen Sie durch eindrucksvolle Landschaften und gastliche Orte und bieten auch Gelegenheit zu einer erfrischenden Rast. Besonders empfehlenswert ist der gelb markierte Rundwanderweg in Leutenbach und eine Wanderung zur Kapelle von Sankt Moritz.

Bewegen...